Licht für Gesundheit

CyberLux

Lichtbedarf des Menschen spezifiziert


Zum ersten Mal seit dem Beginn der Diskussion um „Licht und Gesundheit“ haben führende Chronobiologen mit einer gemeinsamen Erklärung den Lichtbedarf des Menschen quantitativ festgelegt. Dieser unterscheidet sich je nach Tageszeit. Die festgelegten werte sind:

250 lx M-EDI minimal für die Zeit zwischen 06:00 Uhr und 19:00 Uhr
10 lx M-EDI maximal für die Zeit zwischen 19:00 Uhr und 22:00 Uhr
1 lx M-EDI maximal für die Zeit zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr

M-EDI ist die melanopisch wirksame Vertikalbeleuchtungsstärke. Sie errechnet sich nach CIE S 026 „CIE SYSTEM FOR METROLOGY OF OPTICAL RADIATION FOR IPRGC-INFLUENCED RESPONSES TO LIGHT“. (hier)

Die Berechnung basiert auf der Wirkung einer normierten Beleuchtung mit dem Spektrum D65 auf 32 Jahre alte Personen. So beträgt eine bestimmte Beleuchtungsstärke von 100 lx für alle Menschen aller Altersgruppen ebenso 100 lx M-EDI für Tageslicht und 32 Jahre alte Menschen, aber nur noch 40,4 lx für eine warmweiße Leuchtstofflampe. Aber auch eine Lampe mit neutralweißer Lichtfarbe erzeugt nur noch 56 lx M-EDI.

Die Messung der Beleuchtungsstärken mit einem physikalischen Gerät muss wohl überdacht werden.

Haben Sie Fragen oder Anmerkungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien